Autismusbegleithunde in Deutschland, Österreich und der Schweiz- Fragen und Antworten

Für wen lassen wir  Autismusbegleithunde ausbilden?

Autismusbegleithunde werden für Menschen mit einer Autismus Spektrum Störung ausgebildet. In erster Linie widmen wir uns den Kinder  mit einer Autismus Spektrums Störung.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen um sich für einen Autismusbegleithund zu bewerben?

  • Bei den betroffenen Menschen sollte eine Autismus Spektrums Störung diagnostiziert worden sein.
  • Die betroffenen Kinder müssen in der Lage sein, frei neben einem Hund herzugehen.

Welche Rechte haben Autismusbegleithunde ?

Fragen zur Autismusbegleithunde Ausbildung. Kosten der Assistenzhundeausbildung? Assistenzhundetrainer beantworten die Fragen. Meli mit ihrem Austismus-Begleithund. Nach gründlicher Therapiehundeausbildung durch einen Assistenzhundetrainer.

Vom Gesetzgeber her hat ein Autismusbegleithund in Deutschland leider immer noch keine  Rechte. DieGesetzgebung in Österreich und in der Schweiz sind hingegen freundlicher gestaltet.

Der einzige anerkannte Assistenzhund in Deutschland ist zurzeit nur der Blindenführhund. Alle anderen Assistenzhunde befinden sich momentan noch in einer rechtlichen Grauzone. Der Status der Assistenzhunde wurde in den letzten Jahren aber dahingehend gestärkt, das in den Satzungen der Kommunen oft der Assistenzhund, dem Blindenführhund gleichgestellt wurde, vorausgesetzt er wurde von einem Gemeinnützigen Verein ausgebildet und zertifiziert. Gleiches gilt für die Hundesteuerbefreiung.

 

Der Gesetzgeber erlaubt den Zutritt, z.B. in Lebensmittelgeschäfte zwar aber letztendlich gilt das jeweilige Hausrecht. Dies gilt übrigens auch für Blindenführhunde.

Welchen Vorteil bringen  Autismusbegleithunde ?

Autismusbegleithunde  helfen bei der gesellschaftlichen Integration und Inklusion. Der Autismusbegleithund hilft, einen möglichst normalen Alltag zu führen und das Kind auf ein Leben in der Mitte der Gesellschaft vorzubereiten.

 

Was kostet die Assistenzhundeausbildung und wie erfolgt die Finanzierung?

Weder die Krankenkasse noch andere Institution übernehmen  die Finanzierung.  Das heißt, dass die Kosten in Höhe von ca. 25.000,- vom Bewerber  zu tragen sind.

 

Das aber muss Ihnen keine Angst machen. Klienten die diese Summe nicht tragen können, werden von uns unterstützt. Da kommt Patronus ins Spiel. 20 Jahre Erfahrung beim Sponsoring unterschiedlichster Dinge sprechen für sich. Herzenswünsche erfüllen.

 

Was lernt ein Autismusbegleithund?

Fragen zur Autismusbegleithunde Ausbildung. Was kostet ein Autismusbegleithund? Assistenzhundetrainer beantworten die Fragen. Was lernt ein Austismus-Begleithund. Was können Autismusbegleithunde?

 

 

 

  •     Weglaufen in der Öffentlichkeit verhindern
  •     Weglaufen im Haus anzeigen
  •     Kind suchen
  •     Sicherheit im Straßenverkehr
  •     Beruhigen bei Reizüberflutung
  •     Abschirmen in der Öffentlichkeit
  •     Hindernisse anzeigen

 

Wie lange werden Autismusbegleithunde ausgebildet?

Die gesamte Ausbildung  geht über knapp 2 Jahre.